Erweiterung und Modernisierung des Ostpreußischen Landesmuseums mit Deutschbaltischer Abteilung

Die Dauerausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums wird zur Zeit umgebaut. Das Museum erweitert sich mit einer Deutschbaltischen Abteilung und wird zudem rundum modernisiert.

 

Der Museumseingang ist in die Heiligengeiststraße 38 verlegt und führt über den Innenhof in das neue Eingangsfoyer. Hier befindet sich im ersten Stock ein architektonisch reizvoller Sonderausstellungraum, der bereits seit Anfang 2016 geöffnet ist und sich mit interssanten wechselnden Themen der Öffentlichkeit vorstellt.

 

Das Brauereimuseum ist jetzt ebenfalls durch das neue gemeinsame Eingangsfoyer zugänglich.

 

Die Wiedereröffnung des regulären Betriebs des Ostpreußischen Landesmuseums mit neuer Dauerausstellung ist für Anfang 2018 geplant. Nach Abschluss der Arbeiten wollen wir uns mit einer rundum modernisierten, auf 2.000 qm erweiterten Dauerausstellung inklusive einer Deutschbaltischen Abteilung unseren Besuchern neu präsentieren.

Die Maßnahmen erfolgen durch das renommierte Architektenbüro Gregor Sunder-Plassmann aus Kappeln / Schlei.

 

Wir danken den Geldgebern für Ihre Unterstützung:

  1. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
  2. Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
  3. Deutschbaltische Kulturstiftung
  4. Europäischer Fond für regionale Entwicklungen 
  5. Klosterkammer Hannover 
  6. Stiftung Niedersachsen
Entwurf des Neubaus, wie er sich als Eingangsfoyer dem Besucher beim Betreten des Innenhofes präsentieren wird. © Gregor Sunder-Plassmann
Entwurf des Neubaus, wie er sich als Eingangsfoyer dem Besucher beim Betreten des Innenhofes präsentieren wird. © Gregor Sunder-Plassmann
Anmeldung zum Newsletter

NEWSLETTER

Hier melden Sie sich an

Termine:

Ausstellungseröffnung: Gesichter aus Kaliningrad / Königsberg

19. Mai 2017, 18:30 Uhr: Der Fotograf ist anwesend. Eintritt frei!

Eine Ausstellung des Kaliningrader Fotografen Juri Pawlov im Ostpreußischen Landesmuseum


Fotoworkshop mit Ralf Peters

20. und 21. Mai 2017, beide Tage von 11:00 bis 16:30 Uhr, Kosten: 90,00 €

Ein Workshop für Fotografen, die gern tiefer einsteigen wollen.


Von einem zionistischen Getreidehändler, Mäzenen und Gesundheitstourismus. Neuigkeiten über die Geschichte der Juden in Königsberg um 1900

Mi, 31. Mai 2017 - 18:30 Uhr - Eintritt 4 €
Synagoge in Königsberg um 1900

Eine Präsentation mit zahlreichen neu aufgefundenen Bildern von Prof. Dr. Ruth Leiserowitz und...


BESUCH     MUSEUM     VERANSTALTUNGEN     UNTERSTÜTZEN     KINDER & JUGENDLICHE     KULTURREFERAT     ÜBER UNS     

SCHRIFTGRÖSSE

INFO-TELEFON:

0 41 31 / 75 99 5-0

ÖFFNUNGSZEITEN:

Dienstag–Sonntag: 12:00–17:00 Uhr