Dr. Carolin Bohlmann: „Die reale Seite der Dinge. Materialwissen und museales Handeln“

Do, 19. Oktober 2017 um 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Deichtorhallen Hamburg, Auditorium im Haus der Photographie, Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg

 

Eintritt: frei


Am Donnerstag, den 19. Oktober 2017, spricht ab 18.00 Uhr Dr. Carolin Bohlmann zum Thema „Die reale Seite der Dinge. Materialwissen und museales Handeln“ in den Deichtorhallen Hamburg.

Der Vortrag findet im Rahmen des Forschungsprogramms „Primus – Promovieren im Museum“ statt, bei welchem das Ostpreußische Landesmuseum mit fünf weiteren Museen der Hamburger Region und der Leuphana Universität Lüneburg kooperiert.

Die museale Bewahrung von Artefakten erfordert kontinuierliche Beobachtung und Aufzeichnung von Erhaltungszustand und Werkhistorie. Hierzu gehört das Verzeichnen von künstlerischen Materialien und Techniken ebenso wie das Dokumentieren der Werkgenese, Sammlungs- und Ausstellungshistorie der Objekte.

Der Vortrag möchte von Materialwissen als musealem Handeln und aktiver Teilhabe an der Prozessualität künstlerischer Artefakte sprechen.

 

Dr. Carolin Bohlmann ist Restauratorin und Kunsthistorikerin. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf Restaurierungsgeschichte, Materialtheorie und Konservierungswissenschaft. Seit 1997 ist sie vorwiegend im Bereich Konservierung-Restaurierung von zeitgenössischer Kunst tätig, seit 2000 Restauratorin am Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin. Dort veranstaltet sie u. a. Tagungen und Ausstellungsprojekte zur Konservierung zeitgenössischer Kunst.

 

Flyer als PDF-Dokument

 

Mehr Informationen zum Forschungsprogramm „Primus – Promovieren im Museum“ finden Sie unter www.leuphana.de/ipk/primus.

 

Wichtig: Die Veranstaltung findet außer Haus in den Deichtorhallen Hamburg statt: Deichtorhallen Hamburg, Auditorium im Haus der Photographie, Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg

 

Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 


Anmeldung zum Newsletter

NEWSLETTER

Hier melden Sie sich an

Termine:

Wem gehört die Erinnerung an Ostpreußen?

Do, 30. August 2018 um 18:30 Uhr / Eintritt 6 €
© Ostpreußisches Landesmuseum

Vortrag und Diskussion anlässlich der Wiedereröffnung des Ostpreußischen Landesmuseums


Aus der Geschichte lernen

Mi, 12. September 2018 um 18:30 Uhr / Eintritt 5 €
Michael Wieck © Kulturforum östlliches Europa in Potsdam

Lesung und Gespräch mit Michael Wieck / Moderation: Dr. Klaus Harer


Geschichten aus dem alten Ostpreußen

Die Reise ist bereits ausgebucht
Arno Surminski ©Arno Surminski

Exklusive Lesereise mit Arno Surminski nach Gdansk/Danzig und ins nördliche Ostpreußen


BESUCH     MUSEUM     VERANSTALTUNGEN     UNTERSTÜTZEN     KINDER & JUGENDLICHE     KULTURREFERAT     ÜBER UNS     

SCHRIFTGRÖSSE

Zurzeit keine Ausstellung

- Nur Veranstaltungen!

 

Telefon: +49 (0)4131 75995-0