"Flüchtlinge" - Lithografie von Gertrud Lerbs

"Am eigenen Leib erlebt" - Flüchtlingselend im Grafikwerk von Gertrud Lerbs-Bernecker

18.2.2020 – 14.30 bis 16.30 Uhr

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Museum Erleben mit Dr. Jörn Barfod, Kustos am Ostpreußischen Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung

3,00 € zzgl. Eintritt (inkl. Kaffee, Tee und Gebäck)

Der Vortrag thematisiert das Flüchtlingselend im Grafikwerk von Gertrud Lerbs. Die Königsberger Grafikerin Gertrud Lerbs-Bernecker (1902-1968) galt ihren Zeitgenossen als eine zweite Käthe Kollwitz. Mit ihren tiefgründigen und teils mahnenden Bildern drückte sie schon vor 1939 Visionen einer bedrohlichen Zukunft aus. Ihre Flucht aus Königsberg führte sie Ende 1944 in den Raum Lüneburg. Hier erlebte sie alle Nöte des Flüchtlingsschicksals. In ihren graphischen Werken findet sich viel davon wieder. Der Vortrag führt das Schaffen der Gertrud Lerbs mit dem Schwerpunkt auf den Motiven der Zeit um das Kriegsende 1945 vor Augen.

Museum Erleben ist unsere Veranstaltungsreihe, die Sie einlädt, das Ostpreußische Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung auf besondere Weise zu entdecken. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat, nachmittags ab 14.30 Uhr, können Sie an interessanten Ausstellungsrundgängen, Vorträgen, Filmen und weiteren besonderen Angeboten teilnehmen. Anschließend gibt es bei Kaffee und Gebäck ein gemütliches Beisammen und die Möglichkeit, sich über das Erlebte auszutauschen.

Eine vorherige Anmeldung unter +49 (0)4131 759 950 oder Enable JavaScript to view protected content. ist aufgrund der begrenzten Platzzahl erforderlich.